“Alarm für Cobra 11”-Star Christian Oliver tödlich verunglückt

Mit 21 Jahren ging der in Celle geborene Schauspieler nach Los Angeles, pendelte seitdem zwischen Deutschland und den USA. Er wirkte in großen Hollywood-Produktionen mit. Nun ist er mit 51 Jahren in der Karibik ums Leben gekommen.

Es war einer seiner großen Auftritte: Februar 2020 die Amazon Prime Serie “Hunters” feiert Premiere in Los Angeles, eine Serie über Nazi-Jäger in der Hauptrolle: Al Pacino.

“Das Böse lebt unter uns, und so haben deine Großmutter und ich die Jäger gegründet.”

Dialog aus der Serie “Hunters”

Der deutsche Schauspieler Christian Oliver ist auch dabei, spielt eine Nebenrolle, den deutschen Nazi Wilhelm. Solche Rollen seien immer etwas zwiespältig für ihn, erzählt er damals der ARD. “Als Schauspieler muss man auch in diese Rolle schlüpfen können und sich darauf vorbereiten. Und da ich der Wilhelm gegenüber von Al Pacino war, hat es natürlich sehr viel Spaß gemacht.”

In Los Angeles verwirklicht er seinen Schauspiel-Traum

Nazis spielte Oliver oft, so wie auch viele andere deutsche Schauspieler, die es nach Hollywood verschlägt. Mit 21 zieht der in Celle geborene und in Frankfurt am Main aufgewachsene Oliver nach Los Angeles, um seinen Schauspiel-Traum zu verwirklichen.

Mit Cate Blanchett vor der Kamera

Er hat Rollen in amerikanischen Soaps wie “Saved by the Bell”, pendelt aber auch immer wieder nach Deutschland, wo er zum Beispiel von 2002 bis 2004 in der RTL-Actionserie “Alarm für Cobra 11” Hauptkommissar Jan Richter spielt. In US-Produktionen ist er an der Seite großer Stars zu sehen. In “The Good German” spielt er beispielsweise neben Cate Blanchett und George Clooney.

“Warum muss es so kompliziert sein?”
Es gibt hier keinen direkten Weg in den amerikanischen Sektor. Entweder du machst das so oder du gehst durch alle britischen Kontrollpunkte.”
“Und Hauptmann persönlich wird uns in Kreuzberg treffen.” Dialog aus “The Good German”

Auch spielt er in “Operation Walküre” mit Tom Cruise oder im Actionstreifen “Speedrunner” mit Emile Hirsch und Christina Ricci.

Seine kleinen Töchter waren mit an Bord der Unglücksmaschine

Christian Oliver, der gebürtig Knipser hieß, modelte außerdem. Zuletzt arbeitete er auch als Immobilienmakler in L. A. Zusammen mit seinen beiden zehn- und zwölfjährigen Töchtern war Christian Oliver im Karibik-Urlaub, als das Kleinflugzeug, mit dem er zum Inselstaat St. Lucia fliegen wollte, ins Meer abstürzte. Wie die örtliche Polizei mitteilte, kamen der 51-Jährige, seine beiden Kinder und der Pilot der Maschine ums Leben.

Die Ursache des Absturzes wird laut Polizei noch untersucht. Zum Jahreswechsel hatte Oliver noch ein Bild auf Instagram geteilt, ein Bild vom Strand und Palmen. Dazu hatte er geschrieben: “Grüße von irgendwo im Paradies. Auf die Gemeinschaft und die Liebe. 2024, wir kommen!”

Read More

RTL lässt Fanherzen höher schlagen

RTL lässt jetzt Fanherzen höher schlagen, der Sender hat die Fortsetzung des Kultformats "Alarm für Cobra 11" bestätigt. RTL

Seit fast 30 Jahren ermittelt der Cast von “Cobra 11” auf den deutschen Autobahnen. Doch dann wurde die Serie abgesetzt. Die Fortsetzung als Spielfilme hat sich aber offenbar gelohnt.

1996 lief die erste Folge “Alarm für Cobra 11” im Fernsehen. Bald schon wurde die Serie zum Zuschauer-Liebling. Jetzt feiert das Format bald sein 30-jähriges Jubiläum. Mit dabei von Angang an Erdogan Atalay. Als Hauptkommissar Semir Gerkhan führt er die Ermittlungen seit der dritten Folge an und sorgt für Recht und Ordnung. Doch 2021 gab es dann eine Produktionspause. Lange Zeit war nicht klar, ob neue Folgen gedreht werden und ob Atalay mit dabei sein wird. Fans spekulierten über eine mögliche Rente des Hauptkommissars. Doch bei den neuesten Produktionen, die als drei Spielfilme erst im Streaming, dann im TV liefen, ist der Cast inklusive Atalay wieder vereint. So können Fans neben dem Hauptkommissar Semir Gerkhan auch Pia Stutzenstein als Vicky Reisinger sowie Gizem Emre, Patrick Kalupa und Nicolas Wolf sehen.

Rückkehr dank neuem Konzept

Lange hing die Fortsetzung der Serie in der Schwebe. Doch dann entwickelte der Sender das Konzept vom “RTL-Dienst-Tag”. Mit diesem orientiert sich RTL stark an den öffentlich-rechtlichen Sendern und der Strategie, 90-minütige Filme zu produzieren. Im Januar hat mit “Dünentod” das Konzept dann auch im linearen Fernsehen begonnen. Da ist auch “Cobra 11” mit dabei. So konnten Fans schon im letzten Herbst die ersten drei Spielfilme auf RTL+ streamen. Anfang des Jahres liefen diese dann auch im Fernsehen. Dort konnten die Filme rund um die Autobahnpolizei sich konstant einen zweistelligen Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen sichern.

Dank dieser guten Quoten hat der Sender jetzt bekannt gegeben, dass sie weitere Geschichten von “Alarm für Cobra 11” bei der Produktionsfirma “Action Concept” bestellen wollen. Genaue Details zur Umsetzung sind aber noch nicht bekannt.

Read More

“Alarm für Cobra 11”: Start der neuen Folgen bei RTL – So anders wird es!

Die RTL-Kultserie “Alarm für Cobra 11” wird fortgesetzt: RTL hat nun den offiziellen Free-TV-Starttermin des Event-Dreiteilers zu “Alarm für Cobra 11” auf RTL+ verraten.

Erdogan Atalay und Pia Stutzenstein sind zurück am Set von "Alarm für Cobra 11" Foto: RTL / Guido Engels

Es sah alles nach Abschied aus, doch „Alarm für Cobra 11“ wird offiziell fortgesetzt. RTL hat nämlich nun nicht nur vor einiger Zeit das erste Bild der „Alarm für Cobra 11“-Fortsetzung geteilt, sondern auch bekannt gegeben, wer im brandneuen Event-Dreiteiler zurückkehren wird und nun auch, wann es mit den drei brandneuen Filmen bei RTL losgehen wird.

„Alarm für Cobra 11“: Starttermin & Ausstrahlung | Wann erscheinen die neuen Filme bei RTL?

Zuletzt war “Alarm für Cobra 11” vor über einem Jahr bei RTL zu sehen. In Kürze feiern Semir Gerkhan (Erdogan Atalay) und Vicky Reisinger (Pia Stutzenstein) ihr Comeback beim Free-TV-Sender und stürzen sich in ihre drei neuen „Alarm für Cobra 11“-Abenteuer: Denn RTL hat bekannt gegeben, dass die drei Event-Filme im Januar 2023 beim Free-TV-Sender gezeigt werden. Konkret seht ihr „Alarm für Cobra 11“ an folgenden Terminen:

  • 10. Januar, 20.15 Uhr, RTL
  • 17. Januar, 20.15 Uhr, RTL
  • 24. Januar, 20.15 Uhr, RTL

Die Folgen sind allerdings schon längst beim kostenpflichtigen Streaming-Anbieter RTL+ abrufbar. Ob es dann noch einmal eine Zukunft für die Reihe gibt, hängt wohl vor allem mit dem Erfolg der neuen Filme zusammen – vor allem, was die Ausstrahlung zur Primetime bei RTL angeht. Sollten also genug Zuschauer:innen einschalten, kann es gut sein, dass es in Zukunft weitere actionreiche Auftritte von Semir und Vicky bei „Alarm für Cobra 11“ geben wird.

 

„Alarm für Cobra 11“-Film: Inhalt | Darum geht’s

Laut der offiziellen Inhaltsangabe können sich Fans von „Alarm für Cobra

11“ auf folgendes freuen:

„Jeden dritten Tag wird in Deutschland eine Frau Opfer eines Tötungsdelikts. Im „Cobra 11“-Auftaktfilm ‚#jedendrittentag‘ bekommen es die Kommissare genau mit solchen Gewaltverbrechern zu tun: eine junge Frau gerät in die Fänge einer Gruppe von frauenfeindlichen Männern, die sich in Gewaltfantasien reinsteigern. Um ihr Leben zu retten, müssen Semir und Vicky sie rechtzeitig finden. Doch Semir ist noch gar nicht offiziell wieder im Polizeidienst… Vicky hingegen genießt das Leben mit neuer Spenderniere und scheut im Job kein Risiko, was sie schon alsbald selbst ins Visier der Gruppe bringt. Stoppen die beiden die Gewalt gegen Frauen?“

„Alarm für Cobra 11“: Diese Darsteller:innen kehren ebenfalls zurück!

Neben Erdoğan Atalay und Pia Stutzenstein dürfen sich Fans auf weitere Comebacks aus der Kult-Reihe freuen: So sind Patrick Kalupa als Dienststellenleiter Roman Kramer, Gizem Emre als Dana Gerkhan und Nicolas Wolfs als Max Tauber wieder mit an Bord.

Read More

Cobra 11: RTL macht’s offiziell – jetzt darf’s jeder wissen

Cobra 11 kommt zurück! RTL bringt das Kultformat 2023 mit neuen Folgen wieder zurück ins Programm und das gleich drei Mal.

2023 hat RTL einiges geplant für seine Zuschauer. Der Kölner Sender startet schon in der zweiten Januarwoche mit gleich zwei großen TV-Shows und geht am Freitagabend (13. Januar) mit dem Dschungelcamp auf Sendung, um nur einen Tag später mit einer neuen und gleichzeitig finalen Staffel von DSDS zu glänzen.

Aber nicht nur Dieter Bohlen kommt in diesem Jahr zurück zu RTL, sondern auch „Alarm für Cobra 11“. Das Erfolgsformat ist wieder da. Jetzt gibt der Sender bekannt, was die Cobra 11-Fans erwarten können.

Cobra 11: RTL gibt Starttermin für neue Folgen bekannt

RTL-Zuschauer können sich freuen, denn ab dem 10. Januar sind Schauspieler Erdoğan Atalay und seine Kollegin Pia Stutzenstein als Polizeikommissar-Duo Semir Gerkhan und Vicky Reisinger wieder im Programm.

 

Hier ein Überblick über die Sendetermine:

  • 10. Januar, 20.15 Uhr
  • 17. Januar, 20.15 Uhr
  • 24. Januar, 20.15 Uhr

Wer nicht so lange warten kann, kommt bei RTL+ bereits auf seine Kosten. Hier sind alle drei Teile bereits abrufbar. Lange mussten die Fans der deutschen Actionreihe auf Nachschub warten, jetzt gibt es gleich Folgen in Spielfilmlänge.

Cobra 11: RTL gibt Einblick auf neue Folge

Mit Erdoğan Atalay und Pia Stutzenstein holt RTL ein bekanntes Duo zurück ins Programm. Die beiden treten in der Serie seit 2020 als Partner auf. Während Stutzenstein erst verhältnismäßig kurz Teil der Cobra 11-Familie ist, mischt Atalay bereits seit den ersten Folgen bei der Kultshow mit und bleibt den Zuschauern auch diesmal erhalten.

Und darum geht’s im ersten Teil von „Alarm für Cobra 11“: Semir und Vicky bekommen es mit einer Verbrecherorganisation aus Belgien zu tun, die Menschen entführt und in LKW-Containergefängnissen foltert. Die Autobahnkommissare müssen mit der belgischen Polizei zusammenarbeiten, um die Gefängnisse ausfindig zu machen. Als der Kopf der Verbrecherorganisation zum Gegenschlag ausholt, geraten Semir und Vicky in einen seit Jahren geführten Krieg zwischen der organisierten Kriminalität und der Polizei in Belgien.

Read More

“Alarm für Cobra 11”-Star im Interview: Erdogan Atalay: “Ich liebe den Geruch von Benzin und Kerosin”

© TVNOW / Guido Engels Schauspieler Erdogan Atalay verkörpert seit 1996 die Rolle Semir Gerkhan in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11". Im Interview spricht er nicht nur über die neuen Folgen, sondern auch über das Älterwerden und seine Familie.
Klar, der Mann hat Benzin im Blut, und als cooler Actionheld ist er eine echte Marke. Aber Erdogan Atalay, Urgestein der RTL-Vollgas-Serie “Alarm für Cobra 11”, kann auch nachdenklich. “Die Welt ist ein bisschen konfus geworden”, sinniert der 56-Jährige im Interview. Wie er das wohl meint?

Fans erzählt man da vermutlich nichts Neues, aber es ist doch immer wieder eine Erwähnung wert: “Alarm für Cobra 11”-Star Erdogan Atalay hat das Herz am rechten Fleck! “Familie ist sehr wichtig für mich”, betont der Schauspieler im Interview, nachdem er ein paar kleine Anekdoten über seine jüngste Tochter Matilda erzählt hat. Eine Einstellung, die er mit dem Serienhelden Semir Gerkhan gemeinsam hat, den er seit 1996 in der RTL-Actionserie verkörpert. An der Seite von Pia Stutzenstein, die Gerkhans Teampartnerin Vicky Reisinger verkörpert, ist Atalay ab Dienstag, 10. Januar, in drei neuen Folgen zu sehen – ab sofort wird in spielfilmlangen Folgen erzählt. “Mir macht es total Spaß, die Rolle Semir Gerkhan zu spielen”, erklärt der 56-Jährige. “Klar wäre es schön, für eine längere Zeit andere Projekte zu übernehmen, aber es ist nicht so, als würde mir ‘Alarm für Cobra 11’ langweilig werden.” Die Antwort auf die Frage, welches Auto er bei den Dreharbeiten bisher am liebsten gefahren ist, klingt übrigens genauso rasant wie sein Fahrstil als Autobahncop.

teleschau: Herr Atalay, Semir ist ein echter Familienmensch. Was bedeutet Familie für Sie?

Erdogan Atalay: Alles. Familie ist sehr wichtig für mich. Ein Leben ohne sie kann ich mir nicht mehr vorstellen. Das ist das Einzige, was bleibt. Man wird alleine geboren und geht auch wieder alleine von der Welt. Dazwischen hat man natürlich – wenn man Glück hat – eine Zeit, die man mit seiner Familie verbringen kann und zieht Kinder auf. Was in dieser Zeit allerdings sehr schwierig ist. Man muss sich genauer überlegen, welche Werte man mitgeben soll.

teleschau: Inwiefern?

Atalay: Die Welt ist ein bisschen konfus geworden. Informationsfluten ohne Ende, manchmal weiß man gar nicht mehr, was man glauben soll. Da einen Weg zu finden, das zu verstehen und es den Kindern zu erklären, ist schwierig.

teleschau: Haben die aktuellen Krisen und das Vatersein Ihre Sichtweise auf die Welt verändert?

Atalay: Definitiv! Vor allem ist da die Erkenntnis, dass wir als Menschen nicht dazulernen. Das war immer so und wird wahrscheinlich auch so bleiben. Es wurden so viele Antikriegsfilme gedreht und Antidemonstrationen gegen Kriege gemacht, aber das bringt alles nichts.

“Das wird gnadenlos ausgeschlachtet”

teleschau: Finden Sie?

Atalay: Ja. Wir haben mehr Kämpfe als zur Zeit des Zweiten Weltkrieges, das ist grotesk. Letzten Endes geht es immer um politische Fragen und Gelder, die hin- und hergeschoben werden. Für die Menschen interessiert sich doch keiner. Der Otto Normalverbraucher hat dann einfach Pech gehabt und ist ein Spielball zwischen den Gewalten der imperialistischen Ideen. Das gilt für so viele Bereiche: Was wir uns gegenseitig antun, ist schrecklich. Das wissen wir alle, aber wir tun so, als wäre das nicht der Fall.

teleschau: Und woran könnte das liegen?

Atalay: Tja, das fragen die Kinder auch: “Warum?” Das zu erklären, ist echt kompliziert. Meine These: Zu viele Menschen halten sich nicht an die Regeln. Oder aber sie denken, man muss nur das tun, was einem vorgeschrieben wird, auch das finde ich furchtbar. Also gebe ich meinen Kindern mit, dass sie jede Sekunde ihres Lebens genießen sollen, weil keiner weiß, was kommt. Und dass sie nicht alles glauben sollen, was ihnen gezeigt wird. Denn die Medien, für die ich ja selber gewissermaßen arbeite, tun Ihres dazu, permanent Angst zu schüren.

teleschau: Glauben Sie?

Atalay: Ja. Es verläuft nach dem Motto: “Only bad news are good news.” Hauptsache, es ist grausam, und alle springen drauf. Aus der Evolution heraus sind wir so gepolt, da haben wir Pech gehabt: dass wir nach Lebensgefahren Ausschau halten, und deshalb springen wir auf solche Sachen an. Dagegen kann man sich nicht wehren, weil das ein Urinstinkt ist: eine Sicherheit zu suchen und sich und die Familie vor Gefahren zu schützen. Das wird gnadenlos ausgeschlachtet. Als Erwachsener geht man damit anders um als Kinder, die so vielen Medien ausgesetzt sind. Sei es Instagram oder Facebook. Manchmal frage ich mich, wie die Kleinen das alles verarbeiten. Wahrscheinlich haben die Leute früher ruhiger gelebt, weil sie nicht so viel wussten (lacht).

teleschau: Sehen Sie sich als Schauspieler mit einer gewissen Funktion in diesem Chaos?

Atalay: Politisch gesehen überhaupt nicht. Ich bin kein politischer Mensch, zumindest öffentlich nicht. Aber ich engagiere mich als Botschafter für die Kinderhilfsorganisation “Die Arche”. So etwas liegt mir sehr am Herzen, es ist das einzige, womit ich wirklich etwas bewegen kann. Wir haben in Deutschland 3,8 Millionen Kinder an oder unterhalb der Armutsgrenze, Tendenz sogar steigend. Wenn das so weitergeht, wird eine große Armutswelle auf uns zurollen, weil die Leute nicht über die Runden kommen. Dann geht es nicht mehr um neue Autos oder Waschmaschinen, sondern auch um das Essen.

“Mit E-Mobilität kann ich nichts anfangen”

teleschau: Was soll Ihrer Meinung nach getan werden?

Atalay: Ich fände es toll, wenn es eine “Social Card” oder Freikarte für Menschen geben würde, die an der Armutsgrenze leben müssen – damit die Kinder zum Beispiel Vereine besuchen oder ins Kino gehen können. Die Beträge würden dann vom Sozialstaat bezahlt werden. Oder von Leuten, die das Problem nicht haben. Mit so was könnte man Kinder einfacher in die Gesellschaft eingliedern. Allein Schulhefte zu kaufen, kostet mittlerweile ein Vermögen. Aber es wird schon etwas getan, was man auch beim “RTL Spendenmarathon” gesehen hat. Über 40 Millionen Euro sind am Ende zusammengekommen.

teleschau: Weil das Thema Klima- und Energiekrise auch in aller Munde ist – glauben Sie, dass ein Format wie “Alarm für Cobra 11” in einer auf E-Mobilität und Schiene gedrehten Gesellschaft noch funktionieren würde?

Atalay: “Cobra 11” kann immer funktionieren, da könnten wir E-Autos in die Luft sprengen lassen (lacht)! Für die Dreharbeiten bin ich auch mal einen Tesla gefahren. Aber komplett auf E-Autos umsteigen, werden wir wahrscheinlich nicht. Ich muss auch ganz ehrlich sagen: Ich liebe den Geruch von Benzin und Kerosin. Ich bin ein absolutes Kind aus dem Benzinzeitalter. Das Geräusch von V8-Motoren ist für mich ein Highlight. Mit E-Mobilität kann ich nichts anfangen. Ich finde es gut, dass man das macht, aber ob das umwelttechnisch was bringt … Da gibt es verschiedene Meinungen. Es ist dennoch Fakt, dass E-Mobilität in unserer Gesellschaft nicht funktionieren wird, weil wir diese Energie gar nicht haben. Stromtechnisch können wir uns das nicht leisten.

teleschau: Welches Auto sind Sie bei “Alarm für Cobra 11” am liebsten gefahren?

Atalay: Ferrari (lacht)! Den habe ich aber böse aufgesetzt, weil ich gegen die Kurve geschleudert bin. Wir hatten auch Lamborghinis und Sportwagen am Set, das finde ich immer super. Zwar achten wir drauf, dass bestimmte Autos nicht kaputtgehen, aber manchmal kann das schon passieren, dass die Fahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen werden. In meiner ersten Woche am Set habe ich einen neuen BMW zu Schrott gefahren. Im Gegensatz zu damals wäre so was heute viel schlimmer, und es hat sich einiges geändert. Früher hatten wir zwei Helikopter, jetzt eine Drohne.

“Es ist wie ein Märchen für Erwachsene und Kinder”

teleschau: Sie sind seit 1996 bei “Alarm für Cobra 11”. Reizt es Sie nicht, längerfristig andere Rollen zu übernehmen?

Atalay: Mir macht es total Spaß, die Rolle Semir Gerkhan zu spielen. Klar wäre es schön, für eine längere Zeit andere Projekte zu übernehmen, aber es ist nicht so, als würde mir “Alarm für Cobra 11” langweilig werden. Das hat etwas mit dem Umstand zu tun, dass sich die Serie ständig verändert. Die emotionale Bandbreite ist – besonders in den neuen Folgen – sehr groß, was bei anderen Serien nicht so ist, finde ich. Jetzt setzen wir wieder stärker auf das Entertainment – im 90-Minuten-Format funktioniert das besser. Ich liebe “Alarm für Cobra 11” und würde das auch schauen, wenn ich da nicht mitspielen würde. Es ist wie ein Märchen für Erwachsene und Kinder.

teleschau: Semir erwartet nicht nur neue Fälle, sondern auch private Veränderungen: Er wird Opa. Wie war das für Sie, den Großvater zu spielen?

Atalay: Ich fand das lustig und melancholisch zugleich. Als mein Vater noch gelebt und die Serie geschaut hat, meinte er zu mir: “Junge, du spielst den alternden Polizisten echt gut.” (lacht) Man darf auch nicht vergessen, dass ich 56 bin und älter werde. Doch trotzdem bleibt man als Schauspieler immer noch Kind – zum Leidwesen meiner Frau wahrscheinlich (lacht). Doch mit der Tatsache, dass Semir Opa wird, fällt mir erst auf, wie lange ich schon dabei bin. Für viele Jahre habe ich das nie nach außen getragen, weil mich das nicht interessiert hat. Doch irgendwann merkt man, dass die Serie auch generationsübergreifend.

teleschau: Wie werden Sie einmal mit dem Alter fertigwerden?

Atalay: (lacht) Ich wäre bestimmt wütend über mich selber, weil ich bestimmte Sachen nicht mehr machen kann. Zum Beispiel die Treppen nicht mehr alleine hochlaufen. Das Alter ist eine nebulöse Angelegenheit, mit der man sich erst mal nicht auseinandersetzt. Man kann gegen das Älterwerden schließlich nichts machen. Eine Alternative wäre, früh zu sterben, was ich jetzt nicht in Erwägung ziehe (lacht). Ich habe auch zu meiner ältesten Tochter gesagt: ‘Rede bitte, wenn ich älter werde, nie mit mir wie ein Kind!’ Das möchte ich auf keinen Fall.

teleschau: Also, wovor fürchten Sie sich, wenn Sie ans Alter denken?

Atalay: Im Alter wird man unsichtbar, und ich will so lange für voll genommen werden, bis ich den Löffel abgebe.

Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Read More

Alarm für Cobra 11 geht weiter – aber nicht alle können zuschauen

"Alarm für Cobra 11" sorgt wieder für Action auf der Straße. IMAGO / Günther Ortmann

Die Fortsetzung der langjährigen RTL-Serie als 90-Minüter erfolgt zunächst beim Streamingdienst, während die lineare Ausstrahlung noch auf sich warten lässt.

Im vergangenen Jahr glaubten viele, dass “Alarm für Cobra 11” bei RTL ausgedient habe – nicht zuletzt auch deswegen, weil RTL selbst von der vorerst letzten Staffel sprach. Wenig später überraschte der Kölner Sender mit der Ankündigung die Action-Reihe als Film-Reihe fortzusetzen und 90-Minüter mit Pia Stutzenstein und Erdoğan Atalay zu produzieren. Drei Filme waren geplant, die nun fertiggestellt sind und ein Starttermin erhalten haben. Diese werden zunächst beim Streamingdienst RTL+ ausgespielt. Der erste Film erscheint am Donnerstag, den 20. Oktober, die beiden anderen erscheinen jeweils an den darauffolgenden Donnerstagen. Im kommenden Jahr werden die Filme dann auch im linearen Fernsehen bei RTL ausgespielt, ein genauer Sendetermin wurde nicht genannt.

Alarm für Cobra 11: Nachwuchs steht ins Haus

Atalay schlüpft darin in die gewohnte Rolle des Polizeikommissars Semir Gerkhan, während Stutzenstein dessen ungleiche Partnerin Vicky Reisinger verkörpert. Bei der Autobahnpolizei sind auch wieder Patrick Kalupa als Dienststellenleiter Roman Kramer und Gizem Emre und Nicolas Wolf als die Polizisten Dana Gerkhan und Max Tauber im Einsatz.

Zum Inhalt: Semir ist nach seinem Gefängnisaufenthalt inzwischen wieder auf freiem Fuß, rehabilitiert und hat seinen Job bei der Autobahnpolizei zurück. Mit Vicky ist er zu einem echten Team zusammengewachsen. Beide vereint ihr neugewonnenes Singledasein – beide kosten es voll aus. Nach und nach erkennt Semir, dass Vicky derartig risikobereit ist, dass sie ihr Leben scheinbar ohne Rücksicht auf Verluste aufs Spiel setzt. Und das, obwohl sie nach ihrer Nierentransplantation eigentlich genau weiß, dass sie eben nicht “unkaputtbar” ist. Und Semir selbst steht privat an einem völlig neuen Punkt im Leben. Das erste Mal seit 20 Jahren muss er als Single-Mann nur die Verantwortung für sich selbst tragen. Eine neugewonnene Freiheit, die Semir in vollen Zügen genießt – bis er Bianca Kessler (Yasmina Djaballah) wiedertrifft, die ihm in einem Fall weiterhilft. Doch auch in einer weiteren Hinsicht steht Semir vor einem neuen Lebensabschnitt: seine Tochter Dana ist schwanger von Max. Der Autobahnkommissar wird Opa. Auf dem Weg zur Geburtsklinik haben Dana und Max einen schweren Autounfall. Wie geht es ihnen und dem ungeborenen Enkel? Die Ungewissheit setzt Semir zu, es folgen Stunden des Wartens. Semir fühlt sich an seine dunkelste Stunde erinnert: Die Zeit im Gefängnis. Wird er alles verlieren?

Read More

“Alarm für Cobra 11”: Dann kann man die Fortsetzungen sehen

Vicky Reisinger (Pia Stutzenstein) und Semir Gerkhan (Erdoğan Atalay) in "Alarm für Cobra 11"

Schon länger war angekündigt, dass die erfolgreiche Serie  “Alarm für Cobra 11” in Zukunft als Filmreihe fortgesetzt wird, wozu zunächst drei Filme bestellt worden waren. Nun hat RTL+ angekündigt, dass diese ab dem 20. Oktober veröffentlicht werden sollen – genauer gesagt je einer am 20. Oktober, am 27. Oktober und am 3. November. Die drei Fälle in Spielfilmlänge sollen dann 2023 noch bei RTL im Free-TV laufen.

In den Filmen ist Semir (Erdoğan Atalay) nach seinem Gefängnisaufenthalt wieder auf freiem Fuß und rehabilitiert. Auch den Job bei der Autobahnpolizei hat er zurück, mit Vicky (Pia Stutzenstein) ist er zu einem echten Team zusammengewachsen. Dabei hat geholfen, dass beide aktuell Single sind und dadurch eine Verbindung haben.

Ansonsten hat für Semir aber auch ein neuer Lebensabschnitt begonnen: Seine Tochter Dana (Gizem Emre) ist schwanger (von Max, weiter dargestellt von Nicolas Wolf), der Autobahnkommissar wird Opa. Daneben ist auch das Single-Dasein im Jahr 2022 für ihn “Neuland”. Zunächst genießt er die Freiheit, aber als er dann Bianca Kessler (Yasmina Djaballah) wiedertrifft, blühen alte Gefühle auf.

Neben Atalay, Stutzstein, Emre und Wolf kehrt von der letzten Besetzung auch Patrick Kalupa als Leiter der Autobahnpolizei Roman Kramer in einer Hauptrolle zurück.

Die drei Filme:

“Unversöhnlich”; Premiere: 20. Oktober

Semir und Vicky kreuzen den Weg einer Verbrecherorganisation aus Belgien, die unter anderem Menschen entführt und in LKW-Containergefängnissen foltert. In Zusammenarbeit mit Kollegen aus dem Nachbarland müssen die beiden Kommissare die LKWs suchen. Doch die Gejagten holen zum Gegenschlag aus…

“Machtlos”; Premiere: 27. Oktober

In einem schweren Fall von Drogenkriminalität in einem Kölner Wohnblock hat die Polizei schon lange vergeblich ermittelt. Die Situation verschärft sich, als ein junges Mädchen nach Drogenkonsum im Koma liegt – die Bewohner, die endgültig das Vertrauen in die Polizeiarbeit verloren haben, nehmen die Sache selbst in die Hand und die Situation eskaliert endgültig, als der Onkel des Mädchens unter tragischen Umständen ums Leben kommt. Auch abseits des Dienstes gibt es gesundheitliche Probleme bei Vicky (nach ihrer Nierentransplantation) und in Semirs Familie…

“Schutzlos”; Premiere 3. November

Die Folge liefert einen Rückblick, in dem Semir von einer nicht zu lange zurückliegenden, kritischen Zeit in seinem Leben berichtet: Die ihm bekannte Psychologin Denise Wallbusch war dabei Opfer eines Psychopathen geworden, der sie maskiert, aber am helllichten Tag in seine Gewalt gebracht hatte. Die Tat des Mannes, der nur als Legion bekannt ist, versetzt die Stadt in Angst – und Semir muss gegen zahlreiche, auch berufliche Widerstände alles auf eine Karte setzen, um sie zu retten.

Read More

“Alarm für Cobra 11”: Endlich geht es weiter | Starttermin zur Fortsetzung enthüllt!

Die RTL-Kultserie “Alarm für Cobra 11” wird endlich fortgesetzt: RTL hat nun den Starttermin des Event-Dreiteilers zu “Alarm für Cobra 11” auf RTL+ verraten. Es sah alles nach Abschied aus, doch “Alarm für Cobra 11” wird offiziell fortgesetzt. RTL hat nämlich nun nicht nur vor einiger Zeit das erste Bild der “Alarm für Cobra 11”-Fortsetzung geteilt, sondern auch bekanntgegeben, wer im…

Read More

Alarm für Cobra 11 | Showtime für Paul | Do 27.09. bei RTL

Paul trifft seinen Ex-Kollegen Marc in einem Nachtclub. Doch die Freude über das Wiedersehen ist nicht von langer Dauer, denn Marc, der dort als Stripper arbeitet, wird entführt. Paul und Semir nehmen die Verfolgung auf, doch sie kommen zu spät: Bei einem Unfall stirbt Marc in dem Fluchtfahrzeug. Um herauszufinden, wer Marc töten wollte, greift Paul zu einer ungewöhnlichen…

Read More

Das Geheimnis der Mega-Stunts Hinter den Kulissen von „Alarm für Cobra11“

Es knallt und raucht. Eine riesige Explosion. Ein Auto fliegt im hohen Bogen durch die Luft. „Alarm für Cobra 11“ steht für Action wie kaum eine andere deutsche Serie. Dabei sehen die Stunts nicht nur spektakulär, sondern auch kinderleicht aus.  Aber wie funktioniert das eigentlich genau? Wir schauten einen Tag lang hinter die Kulissen. Was man Donnerstag (20.15 Uhr,…

Read More

error: © 2017 – 2023 by Alarm für Cobra 11